Dienst am Wort – Startseite
Startseite
Titelcover der aktuelle Ausgabe 3/2018 – klicken Sie für eine größere Ansicht
Die Inhalte
der Zeitschrift
»Dienst am Wort«
Herausgeber
Unsere Autoren
»Dienst am Wort – Gedanken zur Sonntagspredigt« – die Predigtzeitschrift für Pfarrer und alle im Dienst der Verkündigung Stehenden. Sie enthält für jeden Sonn- und Feiertag ausgearbeitete Predigten zu Lesung und Evangelium sowie Texte zu einzelnen Gottesdienstelementen.

Unsere aktuelle Ausgabe 3/2018 mit folgenden Beiträgen:
Einführung
Anton Seeberger
Liebe Leserinnen und Leser,

Beratung und Beratungsstellen gibt es für viele Probleme des Lebens – Erziehungsberatung, Eheberatung, Verbraucherberatung, Anlageberatung, Gemeindeberatung und vieles andere. Die Ratgeberliteratur ist immens, sie wächst offenbar immer weiter. Wer einen Rat für ein persönliches, psychologisches oder technisches Problem sucht, findet sicher einen kompetenten Menschen. Rat zu religiösen Themen und kirchlichen Problemen gibt es auch, aber der scheint irgendwie nicht zu greifen.

Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 1

Ostersonntag

Annegret Hiekisch
Wendepunkt
 
Einführung
Heute feiert die Christenheit auf der ganzen Welt das Osterfest – der höchste und wichtigste Feiertag im Kirchenjahr. Von Ostern her wird alles gedacht und auch immer wieder gedeutet. Ostern, das Fest der Auferstehung. Ostern, der Sieg des Lebens über den Tod. Es liegen dichte Tage hinter uns, mit intensiven Inhalten und Stimmungen: Vom Jubel des Palmsonntags bis zum Verrat am Gründonnerstag, vom qualvollen Tod am Kreuz bis zur unglaublichen Nachricht von Jesu Auferstehung am Ostermorgen. Viel Bewegendes, das erst einmal verarbeitet und ins Leben übertragen werden will. Die Nachricht von Ostern belebt und bewegt. Lassen auch wir uns davon anstecken und begrüßen wir Jesus Christus, den Auferstandenen, mit den Rufen des Kyrie in unserer Mitte.

Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 2

Dritter Sonntag der Osterzeit

Wilfried Eisele
Wir verlieren uns nicht
 
Einführung
»Du bist ganz der Alte, du hast dich überhaupt nicht verändert.« Wenn das heißen soll: »Du bist jung und frisch geblieben«, hören wir das gerne. Wenn es aber heißt: »Du hast überhaupt nichts erreicht, du bist kaum reifer geworden«, werden wir das nicht gerade als Kompliment auffassen. Dabei ist beides wahr: Wir verändern uns und bleiben uns doch gleich. Wir sind und bleiben dieselben, auch wenn wir uns weiterentwickeln. Als Christen glauben wir, dass das nicht nur in diesem Leben so ist, sondern auch im künftigen. Bei der Auferstehung werden wir immer noch wir selbst sein, erkennbar an den Wegwunden unseres Lebens. Wir verlieren uns nicht in der Nacht des Todes, weil Gott den Ostermorgen heraufführt, der unsere Konturen wieder sichtbar macht. Ich bin ich, weil Gott zu mir du sagt – am Schöpfungsmorgen und am Ostermorgen. Zum auferweckten Christus rufen wir.

Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 3

Christi Himmelfahrt

Klaus Kempter
Gelungener Abschied
 
Einführung
Wenn ein kostbarer Mensch uns verlässt, wegzieht, den Arbeitsplatz wechselt – oder auch durch den Tod uns genommen wird –, merken wir manchmal erst richtig, was uns fehlt, was er uns bedeutet hat, wie wichtig er für uns war.

Den Jüngern geht es nicht anders, als sie spüren, dass die Zeit der leibhaftigen Begegnungen mit Jesus zu Ende ist. Davon redet das, was wir mit Himmelfahrt feiern: von solch einem Abschiedsprozess. Aber dieser notwendige Abschied eröffnet eine neue Weise, Jesus zu begegnen: In seinem Wort, in den Menschen, die aus seiner Kraft leben, im Mahl, zu dem er einlädt, bleibt er mit ihnen in Beziehung – und auch mit uns. Bis ans Ende der Zeit.

Lesen Sie mehr...   

pastoral.de


Das bewährte
BasisProgramm
auf CD-ROM


pastoral.de - BasisProgramm

oder jetzt ganz neu

Die neue
Web-Plattform
im Browser


pastoral.de - Web-Plattform

Vergleichen Sie hier

Anzeigen
Mit Anzeigen und Inseraten erreichen Sie Ihre Zielgruppe. Anzeige aufgeben

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen



Dienst am Wort
Telefon: +49 (0) 711 44 06-134 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum